Skip to main content

3,8 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Januar 2020

Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit
© Agentur für Arbeit

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dahme-Spreewald beträgt im Januar 3,8 Prozent und ist damit die niedrigste Quote im Agenturbezirk Cottbus, hier liegt sie bei 6,3 Prozent. Insgesamt waren 3.521 Personen in LDS arbeitslos - 361 mehr als im Vormonat - gemeldet. Zur Vermittlung stehen 1.921 Stellenangebote zur Verfügung. Die Jugendarbeitslosenquote liegt bei 1,8 Prozent.

Die Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) lag im Januar bei 4.647 Personen. Das waren 321 weniger als im Januar 2019.

Die Anzahl arbeitslos gemeldeter Ausländer beläuft sich auf 369 Personen. Das sind 26 Personen oder 7,6 Prozent mehr als im Monat Januar des Vorjahres.

Im Zeitraum Dezember 2019 bis Januar 2020 wurden für 404 Arbeitnehmer Anträge auf Kurzarbeitergeld gestellt. Das sind 20,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Details zu den Arbeitsmarktdaten für den Landkreis Dahme-Spreewald finden Sie hier:

Arbeitsmarktreport

Weitere News

Novemberhilfe-Anträge ab sofort möglich

Von den Corona-bedingten Einschränkungen im November sind viele Unternehmen, Betriebe, Selbstständige und Vereine betroffen. Die Bundesregierung...

Mehr

Prognos bis 2030: LDS gehört zu den Wachstumssiegern

Die Corona-Pandemie stellt die Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Der Landkreis Dahme-Spreewald wird die Krise jedoch gut meistern und sich auch...

Mehr
Morgner Haustechnik erhält Brandenburger Ausbildungspreis 2020

Bester Ausbildungsbetrieb im Land: Morgner Haustechnik

Ob Zusatzqualifikationen, Lernunterstützung oder Hilfe beim Erlangen des Führerscheins: Das Unternehmen Morgner Haustechnik aus Schönwalde unterstützt...

Mehr