Skip to main content

4,3 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Januar 2019

Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit
© Agentur für Arbeit

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dahme-Spreewald beträgt im Januar 4,3 % und ist damit die niedrigste Quote im Agenturbezirk Cottbus, hier liegt sie bei 6,8 %. Insgesamt waren 3.874 Personen in LDS arbeitslos gemeldet – 435 Personen mehr als im Vormonat. Zur Vermittlung stehen 1.835 Stellenangebote zur Verfügung. Die Jugendarbeitslosenquote liegt bei 1,9 %.
Die Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) lag im Januar bei 5.068 Personen. Das waren 378 mehr als im Dezember und 636 weniger als im Januar 2018.

Die Anzahl arbeitslos gemeldeter Ausländer beläuft sich auf 343 Personen. Das sind 14 Personen oder 3,9 % weniger als im Monat Januar des Vorjahres.

Im Land Brandenburg liegt die Arbeitslosenquote bei 6,5 Prozent. In Gesamtdeutschland sind 5,3 Prozent arbeitslos gemeldet.

Details zu den Arbeitsmarktdaten für den Landkreis Dahme-Spreewald finden Sie hier:

Arbeitsmarktreport

Weitere News
Logo Curpas Start-Up Preis 2019

Jetzt für den CURPAS START-UP Preis 2019 bewerben

Sie sind ein Start-up im Bereich UAS? Sie konzipieren Systemkomponenten für UAS, entwickeln Softwarelösungen für automatisierte Datenauswertung? Sie...

Mehr
Im Focus des "Forum Mittelstand LDS" am 11.04.2019 standen die Innovationspotentiale des LDS.

"Forum Mittelstand LDS" startete am 11. April 2019 in Zeuthen

Die Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald organisiert auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit Partnern das „Forum Mittelstand LDS“. Die...

Mehr
RVS Niederlassung Mittenwalde

RVS investiert weiter in Ausbau des Fahrzeugparks

Die kreiseigene Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS) investiert auch 2019 weiter in die Modernisierung und den Ausbau ihres...

Mehr
Kick Off-Veranstaltung zum Breitbandausbau im LDS im April 2019

Kick Off-Veranstaltung zum Breitbandausbau im LDS

Gut ausgebaute Breitbandnetze sind eine zentrale Voraussetzung für technologischen Fortschritt und wirtschaftliche Entwicklung. Die Versorgung mit...

Mehr