Skip to main content

Auftakt der „Innovationsinitiative Autonome Verkehrssysteme“

Auftakt "Initiative Autonome Verkehrssysteme" im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau am 08.03.2019
© Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald

Am 8. März 2019 fand im Zentrum für Luft- und Raumfahrt III in Wildau ein Pressegespräch zum Auftakt der „Innovationsinitiative Autonome Verkehrssysteme“ und des ersten „Testfeld Autonome Binnenschifffahrt“ statt.

Prof. Dr. Uwe Meinberg, Geschäftsführer der TITUS Research GmbH, welche die vom Landkreis Dahme-Spreewald europaweit ausgeschriebene "Innovationsinitiative Autonome Verkehrssysteme" gewonnen hat und das Projekt seit Anfang Februar 2019 bearbeitet, gab einen Einblick in die Ziele der Initiative und die Kompetenzen vor Ort. Die Initiative will in den kommenden Jahren den Landkreis Dahme-Spreewald auf mehreren Feldern zu einem Innovationscluster für Autonome Verkehrssysteme entwickeln. Hierfür hat das Land Brandenburg Fördermittel bereitgestellt.

Das herausfordernde Projekt umfasst verschiedene Arbeitspakete, die insgesamt das Ziel verfolgen, die Thematik unbemannter autonomer Systeme am Standort des Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Wildau zu verorten, auszubauen und Industriepartner zu gewinnen, die hier in dieses hochinnovative Thema investieren und mit dazu beitragen, hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen.

Gegenstand des Vorhabens ist auch, inhaltliche Abstimmungen mit Hochschulen und außeruniversitären Einrichtungen des Landes, die in diesen Themen aktiv sind, vorzunehmen, um schließlich ein geschärftes inhaltliches Profil national und international präsentieren und vermarkten zu können.

Einer der ersten Schwerpunkte ist ein "Testfeld für automatisierte und autonome Binnenschifffahrt" auf der Spree-Oder-Wasserstraße (SOW). Im Aktionsplan Digitalisierung und Künstliche Intelligenz in der Mobilität (Bundesverkehrsministerium) ist das Testfeld SOW als eines von vier benannt. Die erste Stufe des Projektes „AutonomSOW“ soll im Juli 2019 beginnen. Die Partner des Projektes, unter ihnen Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH mit Sitz im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau, und Michael Fiedler, Geschäftsführer der LUTRA GmbH in Königs Wusterhausen, stellten den Projektansatz und die Vision für ein Testfeld Autonome Binnenschifffahrt in der Auftaktpressegespräch vor.

Die ausführlichen Pressemeldungen finden Sie hier:

Presseinformation des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung

Presseinformation der TITUS Research GmbH

Presseinformation des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen e. V.

Bildunterschrift (v.l.n.r.):
Boris Kluge, Geschäftsführer des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen e. V.
Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Brandenburg
Michael Fiedler, Geschäftsführer der LUTRA Hafen Königs-Wusterhausen GmbH
Ines Jesse, Staatssekretärin im Ministerium für Infrastruktur des Landes Brandenburg
Stephan Loge, Landrat Landkreis Dahme-Spreewald
Gerhard Janßen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH
Prof. Uwe Meinberg, Geschäftsführer der TITUS Research GmbH
Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH
Sylke Wilde, Wirtschaftsförderung Brandenburg
Heiko Jahn, Wirtschaftsdezernent, Landkreis Dahme-Spreewald

Weitere News
Pro-Kopf-Steuereinnahmen der Kommunen | Bertelsmann Stiftung 2019

Pro-Kopf-Steuereinnahmen der Kommunen: LDS auf 5. Platz

Brandenburgs Kommunen haben mehr Steuern eingenommen als die anderen Gemeinden im Osten Deutschlands. Mit 910 Euro pro Einwohner lag Brandenburg unter...

Mehr
Wirtschaftsförderung - LDS unterstützt junge Mediziner mit Studienbeihilfe

LDS unterstützt junge Mediziner mit Studienbeihilfe

Dem Landkreis Dahme-Spreewald ist es wichtig, einen Beitrag zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung zu leisten. Entsprechend eines...

Mehr
Campusbereich der Technischen Hochschule Wildau

TH Wildau erneut „familiengerechte Hochschule“

Die Technische Hochschule Wildau erhält zum vierten Mal in Folge bei der Zertifikatsverleihung zum „audit familiengerechte hochschule“ das...

Mehr
Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit

3,5 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Juni 2019

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dahme-Spreewald beträgt im Juni 3,5 Prozent und ist damit die niedrigste Quote im Agenturbezirk Cottbus, hier liegt...

Mehr