Skip to main content

Brandenburgischer Ausbildungspreis 2021: Jetzt bewerben!

© Brandenburgischer Ausbildungskonsens

Sie setzen als Unternehmen auf Qualität und Kontinuität bei der Ausbildung, nutzen innovative Ausbildungselemente, engagieren sich ehrenamtlich oder ermöglichen benachteiligten Jugendlichen mit entsprechender Unterstützung eine Ausbildung? Dann bewerben Sie sich jetzt bis zum 30. Juli für den „Brandenburgischen Ausbildungspreis 2021“!

Bereits zum 17. Mal zeichnet das Land Brandenburg in diesem Jahr engagierte Betriebe in 11 Kategorien für eine gute Ausbildung aus. Damit haben Sie als Unternehmen die Chance auf ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Der „Brandenburgische Ausbildungspreis“, der unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke steht, ist eine Initiative des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses - einem Bündnis von Wirtschaft, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, der Regionaldirektion der Bundessagentur für Arbeit und der Landesregierung. Er wird am 25. November 2021 verliehen.

„Es gibt viele Unternehmen in Brandenburg, die mit Herzblut und Kreativität auch in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie tagtäglich Herausforderungen meistern und mit großem Engagement junge Menschen für einen Beruf qualifizieren. Mit dem Brandenburgischen Ausbildungspreis würdigen wir diesen Einsatz und wollen gleichzeitig noch mehr Betriebe motivieren, in die Ausbildung junger Menschen zu investieren. Den eigenen Nachwuchs selbst auszubilden, ist der beste Weg, gut qualifizierte Fachkräfte für die Zukunft zu sichern“, so Prof. Jörg Steinbach, Minister für Arbeit, Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.

Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie im Informationsblatt sowie auf der Website des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses.

Sie kennen ein Unternehmen, das Sie gern für den „Brandenburgischen Ausbildungspreis“ 2021 vorschlagen würden? Der Brandenburgische Ausbildungskonsens freut sich auf Ihre Tipps, die Sie online übermitteln können.

Quelle: Brandenburgischer Ausbildungskonsens

Weitere News

Überbrückungshilfen: Verlängerung bis September

Die Corona-bedingten Schließungen und Beschränkungen dauern in einigen Branchen weiter an. Die Bundesregierung verlängert daher die...

Mehr
Forschung und Entwicklung im LDS

Innovations- und Gründerzentren trotzen Corona

Die Innovations- und Gründerzentren in Deutschland haben sich auch unter den Corona-Einschränkungen und insbesondere in dieser Krisensituation als...

Mehr

Brandenburgischer Ausbildungspreis 2021: Jetzt bewerben!

Sie setzen als Unternehmen auf Qualität und Kontinuität bei der Ausbildung, nutzen innovative Ausbildungselemente, engagieren sich ehrenamtlich oder...

Mehr

Betriebliche Pandemieplanung: Erfahrungen gesucht!

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Vorhabens "RESPAN" hat die Technische Hochschule Wildau eine...

Mehr