Skip to main content

Digitaler KI-Campus: Lernangebote rund um Künstliche Intelligenz

Über 40 Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft entwickeln für den KI-Campus fortlaufend neue innovative kostenfreie Online-Kurse zum Thema KI.

© geralt | pixabay

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung den „KI-Campus“ als zentrale Lernplattform für Künstliche Intelligenz. Über 40 Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft entwickeln für den KI-Campus fortlaufend neue innovative Online-Kurse zum Verständnis der Künstlichen Intelligenz, die allen Interessierten kostenfrei zugänglich sind. Das BMBF möchte so eine große Bandbreite von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Künstlichen Intelligenz schaffen und damit Deutschlands KI-Kompetenz in der Breite stärken. Nun wurden neue Angebote auf dem KI-Campus mit Fokus auf das Thema KI in der Medizin veröffentlicht.

KI als Schlüsseltechnologie der Zukunft

„Künstliche Intelligenz ist eine der entscheidenden Schlüsseltechnologien der Zukunft. Mir ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger Zugang zu Informationen und Weiterbildungsmöglichkeiten rund um dieses wichtige Zukunftsthema haben und wir eine breite gesellschaftliche Befähigung im Umgang mit KI erreichen. Hierfür brauchen wir unbedingt neue, digitale Ansätze, wie den KI-Campus", erklärt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. „Der KI-Campus bietet zukunftsweisende Bildungsinnovationen auf einer offenen Plattform, auf der sich alle Interessierten kostenlos weiterbilden können. Mit den aktuellen Schwerpunkten, wie KI-Anwendungen in Medizin und Industrie 4.0, zielen wir auf Themenbereiche ab, die für Gesellschaft und Wirtschaft von besonderer Bedeutung sind. Die Lernenden erfahren zum Beispiel wie Künstliche Intelligenz Ärztinnen und Ärzte bei der Diagnose von Krankheiten unterstützen kann. Mit dem KI-Campus schaffen wir neue digitale Bildungsmöglichkeiten rund um eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft. Dabei helfen uns auch die zusätzlichen Mittel zur Förderung von KI, die jetzt über das Konjunktur- und Zukunftspaket der Bundesregierung zur Überwindung der Pandemie zur Verfügung stehen.“


Hintergrund

Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie mit großem Potenzial für den Bereich der Wertschöpfung und die Verbesserung der individuellen Lebensbedingungen. Der Ausbau der technologischen Souveränität Deutschlands und Europas bei KI ist daher ein zentrales Ziel des BMBF. Dies erfordert, KI-Methoden und -Werkzeuge gezielt weiterzuentwickeln, zügig in möglichst vielen Bereichen in die Anwendung zu bringen und parallel die dafür notwendigen Fachkräfte auszubilden. Forschung, Transfer in die Anwendung und Ausbildung sind daher die Schwerpunkte der KI-Förderinitiativen des BMBF.

Der KI-Campus ist ein vom BMBF gefördertes Projekt zur Vermittlung von KI- und Datenkompetenzen. Unter Datenkompetenz wird die Fähigkeit verstanden, Daten qualitätsgesichert zu sammeln, zu managen, zu bewerten und anzuwenden.

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Hasso-Plattner-Institut (HPI), NEOCOSMO und das mmb Institut entwickeln den KI-Campus gemeinsam mit über 40 weiteren Partnern (u.a. Universitäten, Unternehmen, Start-ups) seit Oktober 2019 und stellen dort kostenlose Online-Kurse, Lernvideos und Podcasts zur Verfügung.

In Kooperation mit Dozentinnen und Dozenten der Charité – Universitätsmedizin Berlin stehen ab sofort mehrere neue Podcasts und Online-Kurse in der Reihe „Dr. med. KI“ auf dem KI-Campus zur Verfügung.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 

Weitere News
Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit

3,8 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Juni 2022

Gegenüber dem Vormonat ist die Arbeitslosenquote im LDS um 0,5 Prozentpunkte gestiegen.

Mehr

Brandenburger Innovationspreis geht nach Heidesee

Der "Brotsommelier – Ihre kleine Backstube 2.0" aus Heidesee wurde mit dem Brandenburger Innovationspreis ausgezeichnet.

Mehr

Endspurt für Innovationspreis Berlin Brandenburg

Bewerben Sie sich noch bis zum 4. Juli um die Auszeichnung!

Mehr

Präzise GNSS-Korrekturdaten über digitalen Rundfunk

Im ESA-Projekt "SSRoverDAB+" werden Software- und Systemlösungen für die Übertragung präziser GNSS-Korrekturdaten über DAB+ entwickelt und getestet.

Mehr