Skip to main content

Endspurt beim Zukunftspreis Brandenburg

Gesucht werden kreative, aktive und innovative Unternehmen, die auch in schwierigen Zeiten die Ärmel hochkrempeln und in die Zukunft investieren.

Foto: Foto Goethe

Die Bewerbungsfrist für den „Zukunftspreis Brandenburg 2023“ läuft ab. Nur noch bis zum 5. Mai 2023 ist das Onlineportal unter www.zukunftspreis-brandenburg.de  geöffnet. Betriebe, die den wichtigsten Wirtschaftspreis des Landes Brandenburg gewinnen wollen, sollten sich sputen.

Gesucht werden kreative, aktive und innovative Unternehmen, die auch in schwierigen Zeiten die Ärmel hochkrempeln und in die Zukunft investieren. Der Preis würdigt zudem clevere Unternehmer, ihre Mitarbeiter sowie deren Lösungen und Produkte. Alles ‚Made in Brandenburg‘. Er ist vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels auch ein Signal an zukünftige Auszubildende, in einem ausgezeichneten und vorausdenkenden Betrieb zu lernen.

Der jährliche Wettbewerb um den Wirtschaftspreis würdigt die knapp 200.000 kleinen und mittleren Unternehmen im Land. Die Gewinner werden als moderne Arbeitgeber und leistungsstarke Geschäftspartner wahrgenommen. Zugleich ist er Ansporn für die Unternehmen, weiterhin innovativ zu denken und zu handeln.

Aus dem Kreis der Nominierten werden sechs Gewinner bei der Preisverleihung am 1. Dezember 2023 im Holiday Inn Berlin Airport Conference Centre in Schönefeld bekannt gegeben. Sie erhalten neben einem hochwertigen Imagefilm eine mediale Präsenz, die begehrte goldglänzende Stele, eine Urkunde sowie das Recht, mit dem Label Gewinner des „Zukunftspreises Brandenburg“ für sich zu werben.

Hintergrund

Zu den Unterstützern und Partnern des wichtigsten Wirtschaftspreises in Brandenburg zählen die sechs Wirtschaftskammern – IHKs und HwKs – sowie namhafte Institutionen und Unternehmen wie die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), die Deutsche Bank, die Bürgschaftsbank Brandenburg, die EWE AG sowie die Agenturen für Arbeit Eberswalde, Frankfurt (Oder), Potsdam und Neuruppin. Medienpartner sind die drei Regionalzeitungen „Märkische Oderzeitung“, „Märkische Allgemeine Zeitung“ und „Lausitzer Rundschau“ sowie der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).
 


Quelle: IHK Cottbus

Weitere News

Praktikumswoche LDS: Querbeet und innovativ zum Traumberuf

Praktikumswoche im Landkreis Dahme-Spreewald geht in zweite Runde // kostenfreie Matching-Plattform bringt interessierte Schülerinnen und Schüler und...

Mehr

Geförderter Glasfaserausbau: Ab sofort im gesamten LDS

Im Rahmen der Gigabit-Richtlinie des Bundes 2.0 erhält der LDS insgesamt knapp 176 Mio. Euro Fördermittel vom Bund sowie dem Land Brandenburg,...

Mehr

Gründung der Berliner Flughafen-Gesellschaft vor 100 Jahren

Am 19. Mai 1924 wurde die Berliner Flughafen-Gesellschaft (BFG) gegründet. Zum Jahrestag veröffentlicht die FBB einen geschichtlichen Abriss.

Mehr

Forum Mittelstand LDS: Public Viewing

Verfolgen Sie mit uns am 19. Juni in Wildau das Fußball-EM-Spiel Deutschland – Ungarn in sommerlicher Atmosphäre!

Mehr