Skip to main content

„Erneuerbare Energien Brandenburg“ geht an den Start

Insgesamt stehen im Rahmen des neuen Förderprogramms in den nächsten Jahren rund 25,3 Millionen Euro zur Verfügung.

Foto: Andreas160578 | Pixabay

Um den Unternehmen in Brandenburg Unterstützung bei geplanten Investitionen in die Errichtung Erneuerbarer Energien Anlagen zu bieten, hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie mit Unterstützung der Investitionsbank des Landes Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) ein weiteres Förderprogramm an den Start gebracht. Das Programm „Erneuerbare Energien Brandenburg“ richtet sich vorrangig an Kleine und Mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und ausnahmsweise auch an Großunternehmen wie Stadtwerke und Versorger gemäß Energiewirtschaftsgesetz Es knüpft inhaltlich an die Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie zur Förderung von Maßnahmen zur Senkung der energiebedingten CO2-Emissionen im Rahmen der Umsetzung der Energiestrategie des Landes Brandenburg (RENplus Richtlinie 2014 – 2020) an. Insgesamt stehen für die vier Fördertatbestände rund 25,3 Millionen Euro in den nächsten Jahren zur Verfügung.

Gefördert werden die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf künstlichen Gewässern, die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen zur gleichzeitigen Nutzung für die landwirtschaftliche Pflanzenproduktion und PV-Stromproduktion, der Neubau von fischfreundlichen Wasserkraftanlagen und Investitionen in Tiefengeothermieanlagen und die dazugehörigen Bohrungen zur thermischen Nutzung. Erkundungsbohrungen können nicht gefördert werden. Die Förderung erfolgt ab einer Bagatellgrenze der zuwendungsfähigen Ausgaben für Investitionen von 200 000 Euro pro Vorhaben.

Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach erklärt dazu: „Die thermische Nutzung der Erdwärme ist ein absolutes Zukunftsthema und viele Unternehmen nutzen diese auch vermehrt für Prozesswärme. Das Land bietet hier im Rahmen seiner Möglichkeiten und ergänzend zu den Fördermöglichkeiten des Bundes finanzielle Unterstützung an.“

Weitere Informationen

► Die neue Richtlinie finden Sie im Amtsblatt des Landes Brandenburg vom 05.06.2024 unter: https://bravors.brandenburg.de/sixcms/media.php/76/Amtsblatt%2022_24.pdf

► Weitere Informationen und Förderbedingungen zum Förderprogramm sowie das Antragsformular finden Sie auf der Homepage der ILB: https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/erneuerbare-energien-brandenburg/.

Hintergrund: Das Programm „Erneuerbare Energien Brandenburg“ ist das zweite von insgesamt drei neuen Energieförderprogrammen in der EFRE-Förderperiode 2021–2027. Das Programm „Energieeffizienz Brandenburg“ wurde am 03.06.2024 eröffnet. Das Programm „Wasserstoff-Speicher Brandenburg“ wird voraussichtlich Mitte Juli 2024 offiziell starten.


Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg

Weitere News

Alberding feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

Mehr als 70 Gäste aus Behörden, Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen nutzten die Gelegenheit, sich mit dem Alberding-Team auszutauschen.

Mehr

„Erneuerbare Energien Brandenburg“ geht an den Start

Insgesamt stehen im Rahmen des neuen Förderprogramms in den nächsten Jahren rund 25,3 Millionen Euro zur Verfügung.

Mehr

Begleiten Sie den LDS zur "Grünen Woche" 2025!

Werden Sie Teil der Landkreis-Dahme-Spreewald-Präsentation und bewerben Sie sich bis zum 26.07.2024 formlos mit einer Kurzvorstellung!

Mehr

Zukunftspreis Brandenburg: 12 Finalisten gekürt

Unter den 12 nominierten Finalisten sind 3 Unternehmen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald. Die Preisträger werden am 22. November in Schönefeld...

Mehr