Skip to main content

Förderprogramm "LIFT WISSEN" unterstützt Tourismuswirtschaft

LIFT WISSEN fördert den Aufbau von Wissen und Know-how zum Tourismus der Zukunft, seinen Trends und ökonomischen Herausforderungen.

© Unsplash | Ibrahim Boran

Die Fördermaßnahme LIFT Wissen (Leistungssteigerung & Innovationsförderung im Tourismus) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) soll dazu beitragen, die Tourismuswirtschaft vorausblickend bei der Bewältigung der Folgen der Covid-19-Pandemie zu unterstützen. Dafür stellt das BMWi bis zu 1 Mio. Euro zur Verfügung.

LIFT WISSEN fördert explizit den Aufbau von Wissen und Know-how zum Tourismus der Zukunft, seinen Trends und ökonomischen Herausforderungen. Dabei richtet sich die Fördermaßnahme an Verbände, Forschungseinrichtungen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Eine Kooperation zwischen Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft wird ausdrücklich begrüßt.

Im Rahmen des Programms LIFT Wissen werden Vorhaben gefördert, die zur nachhaltigen Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Tourismuswirtschaft beitragen und den Erholungsprozess unterstützen. Darunter fallen Gutachten, Studien und Konzepte, die Wege aufzeigen, um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen und einen starken und nachhaltigen Tourismus der Zukunft aufzubauen.

Projekte mit Fokus auf die folgenden Themenbereiche sind förderfähig:

  • Erarbeitung von Lösungen aktueller tourismuspolitischer Herausforderungen, insbesondere bei der Bewältigung der Folgen der Covid-19-Pandemie; innovative Ansätze zur Stärkung des Tourismus in der Zeit nach der Pandemie
  • Heben von wirtschaftlichen Potenzialen des Tourismusstandorts Deutschland (für Incoming-, Outgoing- und Binnentourismus) mittels innovativer Ansätze zur Stärkung des Tourismus in der Zeit nach der Corona-Pandemie
  • Wissen/Konzepte zur Wiederbelebung des Tourismus unter Berücksichtigung der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Wirtschaft, Ökologie, Soziales) – im Sinne eines „Build-back-better“-Gedankens
  • Unterstützung eines nachhaltigen und wirtschaftlich erfolgreichen Qualitätstourismus und zukunftsfähige Entwicklung des Tourismus unter Berücksichtigung der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Wirtschaft, Ökologie, Soziales) sowie im Hinblick auf eine stärkere Krisenresilienz
  • Schließung von Wissenslücken über Aspekte des Wirtschaftsfaktors Tourismus

Die aus den geförderten Projekten gewonnenen Erkenntnisse sollen sowohl für die Politik als auch für Verbände und Unternehmen verwendbar sein.

Sie haben ein Projekt, das die Anforderungen der Fördermaßnahme erfüllt? Dann bewerben Sie sich jetzt noch bis zum 23. August 2021 beim Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes! Die Antragsunterlagen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass das Projekt spätestens zum 30. November 2021 abgeschlossen sein soll. Steht ein Projekt im Zusammenhang mit einem größeren Projektvorhaben, welches über den 30. November 2021 hinaus geht, so ist dies im Antragsformular entsprechend kenntlich zu machen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Kompetenzzentrums Tourismus sowie in der Förderrichtlinie.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie  

Weitere News

Märkische Unternehmen punkten mit hoher Innovationsstärke

Arbeitsgemeinschaft legt Analyse des Innovationsverhaltens 2019 vor

Mehr

Überbrückungshilfe III Plus gilt bis 31. Dezember 2021

Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfe III Plus sowie die Neustarthilfe Plus für Soloselbständige.

Mehr

Forschungsprojekt DigitalSOW gestartet

Die Spree-Oder-Wasserstraße wird digitales Testfeld für automatisierte und autonome Binnenschifffahrt.

Mehr

Endlich wieder vor Ort: „Zukunft Ausbildung! Find raus, was passt.“

69 Unternehmen stellen bei der 12. Ausbildungsmesse des Landkreis Dahme-Spreewald regionale Ausbildungsangebote vor.

Mehr