Skip to main content

Grundlagen für digitales Testfeld auf Spree-Oder-Wasserstraße geschaffen

Grundlagen für digitales Testfeld auf der Spree-Oder-Wasserstraße geschaffen
© LUTRA GmbH

Vier Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft haben im März 2020 das Projekt „AutonomSOW - Datengrundlagen für automatisierten und autonomem Betrieb auf der Spree-Oder-Wasserstraße“ erfolgreich abgeschlossen und dem Bundesverkehrsministerium präsentiert. Projektpartner waren die Alberding GmbH mit Sitz im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau, die Lutra GmbH / Hafen Königs Wusterhausen, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. sowie der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e. V..

Das Projekt wurde im Rahmen der Förderrichtlinie Modernitätsfonds („mFUND“) mit insgesamt 93.267 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Im Rahmen des Projektes wurden Nutzeranforderungen an das Gesamtsystem des Binnenschiffstransportes in multimodalen Transportketten erfasst und zukünftige Logistikprozesse auf der Spree-Oder-Wasserstraße (SOW) betrachtet. Vorhandene Datengrundlagen der WSV wurden auf Nutzbarkeit und Eignung für automatisierten und autonomem Betrieb untersucht, sowie Anforderungen an deren Verfügbarkeit abgeleitet. Die Notwendigkeit der Erfassung zusätzlicher Echtzeitdaten aus der Wasserstraße wurde ebenfalls ausführlich diskutiert. Aus den funktionalen und technologischen Anforderungen für die Teilkomponenten Logistik, Hafen, Wasserstraße, Binnenschiff, Kommunikationskanal und Verkehrsmanagement wurde ein Technologiekonzept abgeleitet. Der Forschungs- und Entwicklungsbedarf wurde in einer Gap-Analyse dargestellt. Für die unterschiedlichen Betriebsausbaustufen des (teil)automatisierten bzw. autonomen Fahrens wurden Handlungsempfehlungen erarbeitet und einen Zeitplan für den Aufbau eines digitalen Testfeldes abgeschätzt. Die Übertragbarkeit des Konzepts auf andere regionale Testfelder wurde ebenfalls behandelt.

Das im Projekt AutonomSOW erarbeitete Konzept dient als Grundlage für die Errichtung eines digitalen Testfeldes für den automatisierten und autonomen Betrieb auf der Spree-Oder-Wasserstraße (SOW). Die Erfassung und Einbeziehung erforderlicher Echtzeitdaten aus der Wasserstraße sollen in einem mFUND Projekt der Förderlinie 2 umgesetzt werden.

Über den mFUND des BMVI:  Im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND fördert das BMVI seit 2016 Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um datenbasierte digitale Anwendungen für die Mobilität 4.0. Neben der finanziellen Förderung unterstützt der mFUND mit verschiedenen Veranstaltungsformaten die Vernetzung zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Forschung sowie den Zugang zum Datenportal mCLOUD. Weitere Informationen finden Sie unter www.mfund.de.

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

Michael Seifert, Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e. V., Leipziger Platz 8, 10117 Berlin, Tel.: 030 3988 5874, Mail: michael.seifert(at)binnenhafen.de, www.binnenhafen.de

Jürgen Alberding, Alberding GmbH, Schmiedestraße 2, 15745 Wildau, Tel.: 03375 5250 370, Mail: ja(at)alberding.eu, www.alberding.eu

Weitere News
Logo pro agro Marketingpreis 2021

Jetzt bewerben: pro agro Marketingpreis 2021

Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und Vermarktungskonzepte im ländlichen Raum lobt pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes...

Mehr

Startups und Mittelständler: Neues Corona-Darlehens-Programm

Die aktuelle Corona-Krise stellt brandenburgische Unternehmen weiterhin vor große Herausforderungen. Daher unterstützt die Investitionsbank des Landes...

Mehr
Tropical Islands errichtet 135 zusätzliche Ferienhäuser | feierliche Eröffnung am 7. September 2020

Tropical Islands: 135 zusätzliche Ferienhäuser errichtet

Das Unternehmen Tropical Islands hat am 7. September 2020 nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung...

Mehr

Coronavirus-Update: Informationen für LDS-Unternehmen

In Brandenburg gibt es neue Regeln für den Umgang mit Corona. Viele Verhaltensregeln bleiben bestehen, manches wurde gelockert, auch einige...

Mehr