Skip to main content

Interessengemeinschaft Umfeld BER e.V. gegründet

Gründung der Interessengemeinschaft Umfeld BER e.V. (v.l.n.r.): Gerhard Janßen, Thomas Bergander, Uwe P. Tietz, Ralf Emmrich, Wolfgang Brost
© Interessengemeinschaft Umfeld BER e.V.

Der Flughafen BER und Großprojekte wie Tesla werden dem Arbeitsmarkt in der Region in den kommenden Jahren nochmals einen enormen Schub verleihen. Und wo Jobs entstehen, da braucht es Wohnungen, den Ausbau digitaler, sozialer und nachhaltiger Infrastruktur und Mobilitätsangebote. Viel zu tun für Unternehmen und Politik gleichermaßen. Vor diesem Hintergrund haben fünf vor Ort engagierte Unternehmen die „Interessengemeinschaft Umfeld BER e.V.“ (IGUmBER e.V) gegründet. Zu ihnen gehören namhafte Projektentwickler wie die Adler Group S.A., die Alpine Finanz Bau GmbH, die Reiß & Co. GmbH, die BUWOG Bauträger GmbH und die Taurecon Real Estate GmbH. Darüber hinaus unterstützt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH den Interessenverein als kompetenter Partner für Standortangelegenheiten und Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung.

Der Verein will sich für den Austausch und den Wissenstransfer der am und um den BER engagierten Firmen einsetzen und den Dialog zwischen den Institutionen sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen fördern. Gemeinsam gilt es, die strategische und nachhaltige Entwicklung des Flughafenumfeldes aktiv mitzugestalten und beispielsweise seine Attraktivität für junge Gründer*innen zu verbessern. Der Verein spricht Unternehmen an, die unter anderem als Immobilienentwickler, Investoren und Multiplikatoren im Umfeld des BER aktiv sind und dieses mitgestalten wollen.

Als Vorstandsvorsitzender wurde Uwe P. Tietz, Geschäftsführer der Alpine Finanz Bau GmbH, gewählt. Sein Stellvertreter ist der Geschäftsführer der Taurecon Real Estate GmbH, Thomas Bergander. Weiteres Vorstandsmitglied ist Wolfgang Brost vom unabhängigen Immobilieninvestor Reiß & Co. GmbH, der langjährig mit größeren Umfeld-Entwicklungen am BER in Kooperation mit der Gemeinde Schönefeld tätig ist. Mit Ralf Emmrich als Schatzmeister ist die BUWOG, Berlins größter privater Wohnimmobilien-Entwickler, mit an Bord.

Uwe P. Tietz führt zur Vereinsgründung aus: „Mit unserer Interessengemeinschaft haben Immobilienentwickler, Investoren und Multiplikatoren eine Stimme. Uns eint der Wunsch, das Umfeld des BER aktiv und für die Menschen gut mitzugestalten. Bei der Schaffung von Wohnraum, Gewerbe- und Büroflächen, digitaler Infrastruktur und nachhaltigen Qualitäten für das Umfeld verstehen wir uns als Teil der Lösung. In diesem Sinne teilen wir die Vision eines boomenden Südostens und möchten durch den Dialog mit Politik und Stadtgesellschaft die Zusammenarbeit und das Investitionsklima weiter verbessern.“

Thomas Bergander ergänzt: „Durch die Eröffnung des BER wird eine neue Dynamik in der Region entstehen. Damit wird es nun auch dringender, eine strategische Umfeld-Entwicklung voranzubringen. Wir möchten uns als Partner mit der Politik, der FBB und den Gemeinden an einen Tisch setzen und eine gemeinsame Vision und die daraus resultierenden strategischen Prozesse für das Gebiet entwickeln. Es gilt, die vorhandene Dynamik aufzunehmen und eine Ansiedlung von Zukunftsbranchen in dem Gebiet zu fördern. Die Entwicklung des Flughafenumfelds auf allen Ebenen ist als übergeordnetes Entwicklungsziel zu verankern.“

Quelle: Interessengemeinschaft Umfeld BER e.V.

Weitere News

Digitaltag 2021: Jetzt Aktion anmelden!

In knapp 2 Monaten ist es wieder soweit: Zahlreiche Aktionen aus ganz Deutschland bringen Interessierten in Form von Webcast, Online-Seminaren,...

Mehr

Kostenfreie Webinare zu Digitalisierung, Nachhaltigkeit & IT-Sicherheit

Auch im Mai bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus wieder kostenfreie Webinare zu den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie...

Mehr

TH Wildau beteiligt sich an digitaler Studienorientierungswoche

Der Schulabschluss ist in der Tasche, doch wie geht’s weiter? Um diese Frage zu beantworten, lädt das Netzwerk Studienorientierung Brandenburg vom 26....

Mehr

Wildauer Startup bringt "Urban Gardening" ins Wohnzimmer

Frische Kräuter aus eigenem Anbau – das gelingt Hobby-Farmern nun komplett ohne Erde, ohne Gießen und sogar ganz ohne grünen Daumen. Möglich macht...

Mehr