Skip to main content

Kick Off-Veranstaltung zum Breitbandausbau im LDS

Kick Off-Veranstaltung zum Breitbandausbau im LDS im April 2019
© Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald

Gut ausgebaute Breitbandnetze sind eine zentrale Voraussetzung für technologischen Fortschritt und wirtschaftliche Entwicklung. Die Versorgung mit modernem Breitband ist mittlerweile ein Standortfaktor bei der Wahl des Wohnsitzes oder des Unternehmensstandortes. Und sie ist Voraussetzung für die Sicherung und Verbesserung der Daseinsfürsorge. Dies hat der Landkreis Dahme-Spreewald bereits früh erkannt und ist daher der erste Landkreis im Land Brandenburg, der mit dem Ausbau einer flächendeckenden, zukunftsfähigen Internetversorgung beginnt.

Nachdem im Dezember 2018 der Vertrag zum geförderten Breitbandausbau im Landkreis Dahme-Spreewald mit der Deutschen Telekom GmbH unterschrieben werden konnte, wurde dort eifrig geplant und Genehmigungen eingeholt. Im Rahmen einer Kick Off-Veranstaltung standen nun Anfang April die zuständigen Mitarbeiter der Telekom Deutschland GmbH den Bürgermeistern, Amtsdirektoren, Ortsvorsteher und Vertretern des Kreistages Rede und Antwort zum geplanten Ausbauprojekt.

Mit Hilfe des Bundes und Landes investiert der Landkreis 17,1 Millionen Euro, um für rund 5.700 Haushalte Breitbandanschlüsse mit mindestens 50 Mbit/s und für mehr als 170 Unternehmen und 62 Schulen Anschlüsse von 1 Gbit/s sicherzustellen. Dazu sind seitens der Telekom Deutschland GmbH mehr als 200 Kilometer Tiefbauarbeiten notwendig und gut 900 Kilometer Glasfaserkabel müssen im gesamten Kreisgebiet verlegt werden.

Aufgrund der guten Zusammenarbeit der Kommunen mit der Telekom können schon in den nächsten Wochen die ersten Bauarbeiten beginnen. Die ersten Ausbaugebiete werden in Lübben, Luckau-Alteno, Schwarzenburg und Golßen sein. Bis Ende 2020 können dann mehr als 95 Prozent aller Haushalte in Dahme-Spreewald mit Geschwindigkeiten von 50 Mbit/s und mehr ins Internet gehen.

„Für den Landkreis Dahme-Spreewald bieten sich durch einen zielgerichteten Breitbandausbau vielfältige Chancen, seine Position als attraktiver Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum zu festigen und auszubauen. Sowohl für die Bürger als auch für die lokale Wirtschaft und den Tourismus erschließt Breitband-Internet neue Märkte und Angebote“, so Gerhard Janßen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH, der als Breitbandverantwortlicher des Landkreises den Ausbau operativ begleitet.

Weitere News

18. Zukunftstag: Jetzt noch freie Plätze melden!

Am 26. März öffnen Unternehmen, Hochschulen, Krankenhäuser, Polizei, Behörden und andere Einrichtungen erneut ihre Türen für Schülerinnen und Schüler....

Mehr

Jetzt für den Zukunftspreis Brandenburg 2020 bewerben!

Ab sofort können sich Unternehmen um den „Zukunftspreis Brandenburg“ bewerben. Die sechs Wirtschaftskammern des Landes vergeben erneut die begehrte...

Mehr
Gemeinde Heideblick

WiFi4EU in der Gemeinde Heideblick

Am 11. Dezember 2018 haben 224 deutsche Kommunen einen Gutschein aus dem Programm WiFi4EU gewonnen. Aus dem 42-Millionen-Euro-Topf erhalten europaweit...

Mehr
Jetzt bewerben: Brandenburgs Unternehmerin und Existenzgründerin des Jahres gesucht

Brandenburgs Unternehmerin und Existenzgründerin des Jahres gesucht

Der Wettbewerb zur „Unternehmerin und Existenzgründerin des Landes Brandenburg“ geht in eine neue Runde. Ab sofort können bis zum 28. Februar 2020...

Mehr