Skip to main content

Landrat und Wirtschaftsförderung zu Gast bei lokalen Firmen

Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen und Wirtschaftsdezernent Heiko Jahn besuchten am 10.10.2018 die Caloperm GmbH in Niederlehme.
© Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald

Auch in 2018 besuchten Landrat Stephan Loge, Wirtschaftsdezernent Heiko Jahn und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen gemeinsam hiesige Firmen. Nach den Unternehmensbesuchen bei der Beechcraft Berlin Aviation GmbH in Schönefeld im Februar und der TWL Technische Werkstätten Langengrassau GmbH in Heideblick im Juni waren sie im Oktober bei der Caloperm GmbH im Königs Wusterhausener Ortsteil Niederlehme und im Dezember bei der Eckert & Wellmann Anlagentechnik GmbH im Mittenwalder Ortsteil Gallun zu Gast. In ungezwungener Atmosphäre tauschten sie sich mit den Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern über die bisherige Entwicklung, aktuelle Herausforderungen und Zukunftspläne aus.

Die Caloperm GmbH wurde 2002 gegründet. Gemeinsam mit der anliegenden Hotzler Werkzeugbau GmbH, die sich 1995 als erstes Unternehmen im neu entstandenen Gewerbegebiet Möllenberg in Niederlehme ansiedelte, bildet das Familienunternehmen einen Unternehmensverbund. Ein 35-köpfiges Team entwickelt, konstruiert und produziert Plattenwärmeübertrager für Betriebstemperaturen zwischen minus 200°C und plus 1050°C sowie Betriebsdrücken bis zu 250 bar. Die Wärmeübertrager sind aus reinem Edelstahl, vollverschweißt, dichtungsfrei und zum Betrieb mit Flüssigkeiten, Gasen sowie Flüssig-Gas-Gemischen geeignet. Die Fertigung der Plattenpakete erfolgt in einem automatischen Spezialschweißverfahren. „Die speziell von Caloperm entwickelten Schweißverfahren bieten Kunden kompakte, kostengünstige und höchst verlässliche Produkte, die herkömmliche Wärmeübertrager in allen Punkten übertreffen“, so Geschäftsführerin Dr. Ingrid Schult. Die Plattenwärmeübertrager sind weltweit vertreten. Sie kommen beispielsweise in der Chemischen Industrie in Südafrika, im Offshore-Bereich in Norwegen, in der Petrochemie in Brasilien oder auf Bohrplattformen in der Nordsee zum Einsatz.

Auch die Eckert & Wellmann Anlagentechnik GmbH ist international sehr gut aufgestellt. Hier dreht sich seit der Gründung im Jahr 1996 alles um die Planung, Projektierung, Konstruktion und Montage von Anlagen für die Lebensmittel-, Getränke-, und Pharmazeutische Industrie. „Unsere Anlagen stehen unter anderem in Nord- und Südamerika, Australien, Afrika und Europa“, so Geschäftsführer Hagen Eckert. Gemeinsam mit seinem Geschäftsführungskollegen Thomas Noack beschäftigt er ein 65-köpfiges Team von Ingenieuren und Fachkräften im Edelstahlrohrleitungsbau und der Schaltschrankfertigung. Die Automatisierungsabteilung steuert, regelt und visualisiert alle relevanten Prozesse. Beim Kunden werden die Anlagen dann in Betrieb gesetzt und das Bedienpersonal geschult. Aus- und Weiterbildung wird auch im eigenen Unternehmen großgeschrieben. Jährlich bilden Eckert & Wellmann junge Leute als Mechatroniker, Metallbauer, technische Systemplaner und bei Bedarf auch als Bürokaufleute aus. Im Rahmen von Masterarbeiten kooperiert das Unternehmen mit Hochschulen und pflegt so schon frühzeitig Kontakt zum akademischen Nachwuchs. Auch gesellschaftliches Engagement ist den beiden Firmenchefs wichtig.

„Unsere heimischen Betriebe sind gut aufgestellt. Das zeigen uns unsere regelmäßigen Firmenbesuche immer wieder“, fasste Landrat Loge zusammen. „Dieser Blick hinter die Kulissen und die Gespräche in ungezwungener Atmosphäre sind sehr wichtig. Nur so können wir als Kreis eine bedarfsorientierte Wirtschaftsförderung betreiben“, ergänzt Gerhard Janßen.

Weitere News
Logo Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte“ 2019

Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte“ gestartet

Am 15. Januar 2019 startete Deutschlands Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte“. Unter dem Motto digitalisieren. revolutionieren. motivieren....

Mehr
Kosmische Teilchenbeschleuniger wie Blazare (künstlerische Darstellung) sind typische Objekte für die Multimessenger-Astronomie.

DESY: Astroteilchenphysik wird eigener Forschungsbereich

Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY in Zeuthen baut seine Aktivitäten zur Erforschung des Kosmos weiter aus: Zum Jahreswechsel richtete das...

Mehr
Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit

3,8 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Dezember 2018

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dahme-Spreewald beträgt im Dezember 3,8 Prozent und ist damit die niedrigste Quote im Agenturbezirk Cottbus, hier...

Mehr
LDS erhielt am 19. Dezember 2018 Millionen-Förderung für weiteren Breitbandausbau

Millionen-Förderung für weiteren Breitbandausbau im LDS

„Gut ausgebaute Breitbandnetze sind eine zentrale Voraussetzung für technologischen Fortschritt und wirtschaftliche Entwicklung. Auch unser...

Mehr