Skip to main content

pro agro Marketingpreis 2022: Jetzt bewerben!

Kreative Brandenburger Unternehmen können sich noch bis zum 31. Oktober um die Auszeichnung bewerben.

Logo pro agro Marketingpreis 2021
© pro agro e.V.

Bereits zum 23. Mal lobt pro agro – Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. den pro agro Marketingpreis – natürlich Brandenburg! aus. Produzenten der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Direktvermarkter, Landurlaubsbetriebe (Beherbergungs- und Freizeiteinrichtungen), Reiterhöfe, Landgasthöfe sowie regionale Vermarktungsinitiativen und Netzwerke aus Brandenburg sind dazu aufgerufen, sich um den Preis zu bewerben. Er wird traditionell zu Jahresbeginn im Umfeld der Internationalen Grünen Woche in Berlin durch Agrarminister Axel Vogel, die pro-agro-Vorstandsvorsitzende Hanka Mittelstädt sowie den pro-agro-Geschäftsführer Kai Rückewold verliehen.

Der pro agro Marketingpreis wird für neue Produkte, Produktideen und Angebote in den drei Kategorien Land- und Naturtourismus, Direktvermarktung und Ernährungswirtschaft vergeben:

1.) Land- und Naturtourismus

Beschreiben Sie als Unternehmen Ihr Angebot inklusive der für sie erfolgsversprechenden Vermarktungsstrategie und dem dazugehörigen Kaufpreis. Zeigen Sie dabei auch nachvollziehbar auf, wie und an welchen Stellen Sie erweiterte Kooperations- und Vernetzungsleistungen zwischen regionalen Erzeugern, Handwerksbetrieben, Dienstleistern, Kultureinrichtungen oder anderen touristischen Leistungsträgern sowie komplexe Vermarktungsinitiativen Ihrer Region in Ihr Angebot integrieren.

2.) Direktvermarktung

Sie bieten selbsterzeugte Produkte an und vermarkten diese schwerpunktmäßig direkt an den Verbraucher, z.B. durch eigene Filialen, einen Hofladen, Partner, online oder über ausgesuchte Lebensmittelhändler? Dann bewerben Sie sich in dieser Kategorie! Zugelassen sind Beiträge neuer oder auch weiterentwickelter Produkte, die von Ihnen hergestellt werden. Auch innovative Vermarktungskonzepte werden in dieser Kategorie gesucht. Darüber hinaus prüft die Jury auch, wie viel Brandenburg in Ihrem Wettbewerbsbeitrag steckt, ob also rohstoffseitig oder durch Kooperationen mit weiteren Brandenburger Erzeugern und/oder touristischen Einrichtungen gearbeitet wird.

3.) Ernährungswirtschaft

Sie bieten selbsterzeugte regionale Produkte an, die schwerpunktmäßig über den Lebensmitteleinzelhandel vermarktet werden? Bewerben Sie sich in dieser Kategorie mit Beiträgen neuer oder auch bereits bestehender Produkte, die von Ihnen im Land Brandenburg entwickelt oder weiterentwickelt und produziert worden sind. Darüber hinaus können auch innovative Vermarktungskonzepte eingereicht werden. Bei ihrer Bewertung prüft die Jury, wie viel Brandenburg in Ihrem Wettbewerbsbeitrag steckt, ob also rohstoffseitig oder durch Kooperationen mit weiteren Brandenburger Erzeugern und/oder touristischen Einrichtungen gearbeitet wird.

Die Gewinner erwarten je Kategorie folgende Preise:

  1. ein Videoportrait für Ihre Online-Vermarktung
  2. ein pro-agro-Marketingpaket in Zusammenarbeit mit ausgewählten Medienpartnern
  3. ein pro-agro-Marketingpaket in Zusammenarbeit mit ausgewählten Medienpartnern

Eine unabhängige Jury – bestehend aus Fachleuten, die aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung, Tourismus, Lebensmitteleinzelhandel, Medien, Wissenschaft sowie weiteren marketingrelevanten Bereichen stammen – bewertet die eingegangenen Beiträge in einer Jurysitzung am 1. Dezember 2021.

Bewerben auch Sie sich für den pro agro Marketingpreis 2022! Weiterführende Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website des pro agro e.V.

Quelle: pro agro e.V.

Weitere News

PTU – Praxistag in Unternehmen

130 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe der Ludwig-Witthöft-Oberschule in Wildau schnuppern ins Berufsleben.

 

Mehr

Blick in die Backstube

Landrat Stephan Loge und die Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald haben „Ihre kleine Backstube 2.0: Zum Brotsommelier“ in Heidesee besucht.

 

Mehr

Selbständige: Neustarthilfe Plus für das 4. Quartal 2021

Soloselbständige können damit zusätzlich bis zu 4.500 Euro Unterstützung für diesen Zeitraum erhalten.

Mehr

Bund und Länder unterstützen Neustart von Messen

Mit einem Absicherungsprogramm unterstützen Bund und Länder den Neustart von Messen und gewerblichen Ausstellungen in Deutschland.

Mehr