Skip to main content

Trotz Corona-Krise: Weiterhin Beratung zur Existenzgründung

Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald Weiterbildung
© istock.com | alvarez

Die Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald unterstützt seit fast 20 Jahren Erwerbslose und von Erwerbslosigkeit bedrohte, aber auch beschäftigte Brandenburgerinnen und Brandenburger bei der Umsetzung ihrer Gründungsideen und Unternehmensnachfolgen. Auf dem Weg in die Selbstständigkeit steht sie ihnen mit einem umfassenden Serviceangebot zur Seite und bereitet sie schrittweise auf ihren Erfolg vor. Die Beratung geht trotz Corona weiter. „Letztendlich geht jede Existenzgründung oder Unternehmensnachfolge mit einem gewissen Risiko einher. Die Krise bietet die Chance, die Geschäftsidee nochmals auf den Prüfstand zu stellen und zu schauen, ob sie auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten standhaft und überlebensfähig ist. Sie kann auch viele neue Ideen fördern, zum Beispiel für Geschäftsmodelle, die gerade in Krisenzeiten einen hohen Nutzen bringen. Und nebenberuflich kann die Selbständigkeit jetzt ein zweites Standbein darstellen“, so Marion Schirmer, Prokuristin und Lotsin der Wirtschaftsförderung.

Im Rahmen des Lotsendienstes werden die persönlichen Voraussetzungen der Gründungswilligen und ihre bisherigen Gründungsvorbereitungen zunächst durchleuchtet. Anschließend wird das Gründungsvorhaben von der Idee über den Entschluss bis hin zur Nachhaltigkeit in einem mehrtägigen Developmentcenter noch einmal auf Herz und Nieren geprüft. „Aufgrund der Corona-Krise erfolgen die Gespräche vorrangig per Telefon, die Developmentcenter finden gegebenenfalls online statt“, erklärt Marion Schirmer. Das nächste Developmentcenter ist vom 11. bis 14. Mai 2020 in Wildau geplant.

In einem weiteren Schritt der Gründungsphase machen erfahrene und qualifizierte Berater und Trainer aus dem Gründungsnetzwerk des Lotsendienstes die Gründungswilligen in allen Bereichen fit für den erfolgreichen Start in die selbstständige Tätigkeit. „Wenn gewünscht, stehen sie bis zum Tag X an ihrer Seite. Aber auch im Anschluss lassen wir den Kontakt nicht abreißen“, so Marion Schirmer. Neben dem Lotsendienst gehört das Kleinkreditprogramm des Landkreises Dahme-Spreewald sowie die Beratungsförderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zum Serviceangebot für Gründerinnen und Gründer. Im Technologie- und Gründerzentrum Wildau (www.tgz-wildau.de) finden sie zudem bezahlbare Büro- und Arbeitsflächen für ihr junges Unternehmen und kommen mit Gleichgesinnten zusammen.

Alle Interessierten berät Marion Schirmer gerne telefonisch unter 03375-523830 oder per E-Mail unter schirmer(at)wfg-lds.de. Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald unter www.wfg-lds.de/unternehmen-und-gruender/.

Weitere News
Logo pro agro Marketingpreis 2021

Jetzt bewerben: pro agro Marketingpreis 2021

Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und Vermarktungskonzepte im ländlichen Raum lobt pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes...

Mehr

Startups und Mittelständler: Neues Corona-Darlehens-Programm

Die aktuelle Corona-Krise stellt brandenburgische Unternehmen weiterhin vor große Herausforderungen. Daher unterstützt die Investitionsbank des Landes...

Mehr
Tropical Islands errichtet 135 zusätzliche Ferienhäuser | feierliche Eröffnung am 7. September 2020

Tropical Islands: 135 zusätzliche Ferienhäuser errichtet

Das Unternehmen Tropical Islands hat am 7. September 2020 nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung...

Mehr

Coronavirus-Update: Informationen für LDS-Unternehmen

In Brandenburg gibt es neue Regeln für den Umgang mit Corona. Viele Verhaltensregeln bleiben bestehen, manches wurde gelockert, auch einige...

Mehr