Skip to main content

Ab dem BER zu 148 Zielen

Mit dem Sommerflugplan bietet der BER ein verstärktes Angebot innerhalb Europas, in den Mittleren Osten, nach Nordafrika, in die USA und nach Asien an.

Foto: Chris Leipelt | Unsplash

Am Ostersonntag, den 31. März 2024, ist der Sommerflugplan am Flughafen Berlin Brandenburg in Kraft getreten. Ob Strand- oder Wanderurlaub, Städtetrip oder Fernreise, ob nordische Gefilde oder Warmwasserregionen in Ost- und Mitteleuropa – im diesjährigen Sommerflugplan finden sich spannende Reiseziele. In der Zeit bis zum 27. Oktober verbinden 68 Fluggesellschaften den BER mit 148 Destinationen in 49 Ländern.

Besonders beliebt in dieser Sommersaison sind Reisen in die Türkei, nach Spanien, Frankreich und Großbritannien. Per Langstrecke geht es nach New York, Peking, Singapur, Doha und ab September neu in die Hafenstadt Dschidda in Saudi-Arabien. Mallorca, Antalya, aber auch die Städte- und Businessdestinationen Amsterdam, Wien und Zürich gehören nach wie vor zu den Top-Reisezielen ab BER.

Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH:„Zahlreiche Fluggesellschaften und insbesondere die drei großen Airlines Ryanair, Eurowings und easyJet bauen ab BER ihr Programm aus, fliegen zu neuen Zielen oder erhöhen die Taktung. Das Angebot in Richtung Nordamerika und Asien wird verstärkt. Das Plus im diesjährigen Sommerflugplan basiert maßgeblich auf dem Ausbau bestehender Flugverbindungen. Reisende können so flexibler zu den Destinationen ihrer Wahl reisen. Das erhöht die Attraktivität und Konnektivität der Hauptstadtregion.“

Details zu den Destinationen der einzelnen Airlines finden Sie auf der Website des Flughafens BER.


Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Weitere News

ILB legt neuen Mikrokredit auf

Darlehen schließt wichtige Marktlücke // Vorgänger bereits sehr gut nachgefragt

Mehr

dahme_innovation lädt zur Innovationsmeile 2024

Das Regionalnetzwerk dahme_innovation lädt am 29. Juni in Wildau zu einer Entdeckungsreise durch die Welt der Wissenschaft und Technik ein.

Mehr

Endspurt beim "KfW Award Gründen"

Unternehmen, die innovative Ideen umsetzen oder in der Art der Unternehmensführung neue Wege gehen, können sich noch bis zum 1. Juli 2024 bewerben!

Mehr

Neues Förderprogramm "Energieeffizienz Brandenburg"

Insgesamt stehen rund 25 Millionen Euro in den nächsten Jahren zur Verfügung.

Mehr