Skip to main content

WindEnergy Hamburg: Firmengemeinschaftsstand der IHK Cottbus

Auf der WindEnergy Hamburg 2022 vom 27. bis 30. September 2022 plant die IHK Cottbus die Organisation eines Firmengemeinschaftsstandes.

Die weltgrößte Expo der Windenergie, die WindEnergy Hamburgvom 27. – 30.09.2022, spiegelt die Dynamik der Windindustrie in all ihren Facetten und über die gesamte Wertschöpfungskette wider.  

Ob Planer, Hersteller, Zulieferer, Finanzierer, Betreiber oder Dienstleister von On- oder Offshoreanlagen – auf Windmesse "WindEnergy Hamburg"vom 27. – 30.09.2022 treffen sich internationale Branchenvertreter mit hohem Innovationspotenzial und echtem Pioniergeist. Spannende Themen auf diesem Marktplatz sind Repowering und Recycling sowie Entwicklungen in der Erzeugung, Verteilung und Nutzung von grünem Wasserstoff. 

Die Industrie- und Handelskammer Cottbus hat zehn erfolgreiche Gemeinschaftsstände auf globalen Windmessen mit steigender Resonanz organisiert. Der Gemeinschaftsstand auf der HUSUM Wind 2021 war wieder der größte Stand auf der gesamten Messe und Brandenburg war Partnerland dieser Messe. Auch auf der WindEnergy Hamburg 2022 organisiert die IHK Cottbus einen Firmengemeinschaftsstand.

Ihre Vorteile als Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg sind:  

  • Geringer organisatorischer Aufwand für die Messevorbereitung und umfassender Service
  • Kosteneinsparung durch gemeinschaftlichen Standbau und individuelle Standgrößen
  • Nutzung der gemeinschaftlichen Lounge, der Küche und des Lagers
  • EU-Förderung der Infrastruktur durch den EFRE-Fonds (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung)
  • umfassender Service vor, während und nach der Messe
  • Netzwerkmöglichkeiten
  • Fördermittelberatung und politische Begleitung 

Für Unternehmen mit Interesse an einer Beteiligung am Firmengemeinschaftsstand hat die IHK Cottbus eine Fläche von 420 qm in Halle A1 reserviert.

Wenn Sie am Gemeinschaftsstand der IHK Cottbus auf der WindEnergy Hamburg 2022 teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte bis zum 05. Mai 2022 an antje.wendenburg(at)cottbus.ihk.de zu. Ansprechpartner für die WindEnergy Hamburg in der IHK Cottbus sind Alexander Knapczyk unter Tel. 0355 3651320 und Antje Wendenburg unter Tel. 0355 365 1311.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Brandenburg mit innovativen Produkten auf der WindEnergy Hamburg 2022 können bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Bundes- und Landesfördermittel über das Programm „Markterschließung durch KMU (GRW-Markt – International)“ beantragen. Der Zuschuss beträgt 50 % bzw. bei Start-ups sogar 80 % der förderfähigen Kosten. Die Gesamthöhe der zuwendungsfähigen Ausgaben muss 3.000 € übersteigen.  

KMU mit innovativen oder wesentlich verbesserten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die nach der aktuellen EU-Definition als kleines oder mittleres Unternehmen gelten, können alternativ das Bundesprogramm „Messeprogramm kleine und mittlere innovative Unternehmen“ nutzen. Hier beträgt der Zuschuss 40 % der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer Gesamtsumme von 12.500 € pro Aussteller und Messe. Ein Vorteil ist, dass die Mindesthöhe der Förderung bei 500 € liegt. Anträge werden beim Bundesamt für Ausfuhrkontrolle nach dem Windhundprinzip gestellt. 

Alle Förderanträge sind vor Abschluss von Liefer- und Leistungsverträgen zu stellen. 

Für Fragen zum Gemeinschaftsstand und den Förderbedingungen stehen Ihnen das Team der IHK Cottbus unter Tel. 0355 365-1311 gern zur Verfügung.

► Weitere Informationen finden Sie auf der Website der IHK Cottbus.  

Die IHK Cottbus freut sich, Sie auf die WindEnergy Hamburg 2022 begleiten zu können!

Quelle: IHK Cottbus

Weitere News
Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit

3,8 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Juni 2022

Gegenüber dem Vormonat ist die Arbeitslosenquote im LDS um 0,5 Prozentpunkte gestiegen.

Mehr

Brandenburger Innovationspreis geht nach Heidesee

Der "Brotsommelier – Ihre kleine Backstube 2.0" aus Heidesee wurde mit dem Brandenburger Innovationspreis ausgezeichnet.

Mehr

Endspurt für Innovationspreis Berlin Brandenburg

Bewerben Sie sich noch bis zum 4. Juli um die Auszeichnung!

Mehr

Präzise GNSS-Korrekturdaten über digitalen Rundfunk

Im ESA-Projekt "SSRoverDAB+" werden Software- und Systemlösungen für die Übertragung präziser GNSS-Korrekturdaten über DAB+ entwickelt und getestet.

Mehr