Skip to main content

Zukunftspreis Brandenburg: Bewerbungsfrist verlängert

Reichen Sie Ihre Bewerbung für den "Zukunftspreis Brandenburg 2022" noch bis zum 4. Mai ein!

Die Bewerbungsphase für den „Zukunftspreis Brandenburg“ wird einmalig bis zum 4. Mai 2022 verlängert. Damit wird interessierten Betrieben die Möglichkeit gegeben, sich noch zu bewerben.

Angesichts der derzeit extrem schwierigen Rahmenbedingungen – wie hohe Energie- und Materialpreise, Lieferengpässe und Versorgungsunsicherheiten – haben Wettbewerbe nicht immer die oberste Priorität. Dass sich eine Bewerbung für den wichtigsten Wirtschaftspreis im Land Brandenburg dennoch lohnt, bestätigen Gewinner des letzten Jahres – wie zum Beispiel René Klinkmüller, Inhaber der gleichnamigen Konditorei in Luckau: "Wir sind ein kleines Handwerksunternehmen, das versucht, unseren Berufsstand des Konditors nach außen zu tragen und für jungen Nachwuchs interessant zu machen. Der Gewinn des Zukunftspreises Brandenburg 2021 war eine Belohnung und Bestätigung für die Arbeit der letzten Jahre. Die Öffentlichkeitswirkung des Preises war riesig. Egal ob Nachbarn, Freunde, Unternehmer, Politiker, Presse und vor allem Social Media: Der Preis zog sehr große Kreise. Ich kann nur jedem Unternehmen empfehlen, sich zu bewerben."

Jetzt bewerben!

►Beteiligen auch Sie sich am Wettbewerb! Bewerbungen können noch bis zum 4. Mai online auf der Website des Zukunftspreises Brandenburg eingereicht werden: https://www.zukunftspreis-brandenburg.de/bewerben

Quelle: Industrie- und Handelskammer Cottbus

Weitere News
Wirtschaftsförderung - Agentur für Arbeit

3,8 Prozent Arbeitslosigkeit im LDS im Juni 2022

Gegenüber dem Vormonat ist die Arbeitslosenquote im LDS um 0,5 Prozentpunkte gestiegen.

Mehr

Brandenburger Innovationspreis geht nach Heidesee

Der "Brotsommelier – Ihre kleine Backstube 2.0" aus Heidesee wurde mit dem Brandenburger Innovationspreis ausgezeichnet.

Mehr

Endspurt für Innovationspreis Berlin Brandenburg

Bewerben Sie sich noch bis zum 4. Juli um die Auszeichnung!

Mehr

Präzise GNSS-Korrekturdaten über digitalen Rundfunk

Im ESA-Projekt "SSRoverDAB+" werden Software- und Systemlösungen für die Übertragung präziser GNSS-Korrekturdaten über DAB+ entwickelt und getestet.

Mehr